9 Ökonomische Bildungstheorien

Während die Humankapitaltheorie das Rahmenwerk für die Bildungsökonomik bildet, gibt es auch in anderen theoretischen Bereichen Fortschritte. Das Buch von Gradstein, Justman und Meier (2004) stellt ein umfassendes Rahmenwerk für die politische Ökonomie der Bildung dar und erläutert viele für die Finanzwissenschaft der Bildung relevante Themen. Falch und Rattsø (1997) untersuchen polit-ökonomische Bestimmungsfaktoren für Bildungsausgaben föderalistischer Staaten, und Nerlove, Razin, Sadka und von Weizsäcker (1993) leiten die Auswirkungen einer Steuerpolitik in Bezug auf die Humankapitalbildung theoretisch ab.

Als allgemeinere Beispiele positiver und normativer Theorien der Bildung sollen hier Hartog (2001), Bishop und Wößmann (2004) sowie Brunello und Ishikawa (1999) genannt werden. Hartog (2001) stellt ein theoretisches Modell zum Verständnis empirischer Ergebnisse zu Humankapital und individuellen Fähigkeiten vor. Bishop und Wößmann (2004) beschreiben die Effekte institutioneller Charakteristika von Bildungssystemen auf Bildungsergebnisse innerhalb eines einfachen Bildungsproduktionsmodells. Brunello und Ishikawa (1999) modellieren die Effekte der Größe des elitären Schulsektors auf die Investitionen in akademische Qualifikationen, durchschnittliche Produktivität und Löhne.

Obwohl das Netzwerk vorwiegend durch empirische Forscher gekennzeichnet ist, arbeiten manche Ökonomen auch an theoretischen Modellen. Unsere externen Beratern aus der Türkei und Rumänien analysieren den Verhandlungsprozess von Studiengebühren zwischen Hochschulen und potenziellen Studenten (Epple, Romano, Sieg und Sarpça 2006) und modellieren Bildungs- und Wohnortsentscheidungen unter der Wahlmöglichkeit verschiedener Schulen (Hanushek, Sarpça und Yilmaz 2007). Hanushek, Leung and Yilmaz (2003) vergleichen in einem theoretischen Rahmen verschiedene Umverteilungsmechanismen (u.a. Bildungssubventionen) und deren Effekte auf die Einkommensverteilung. In Band 3 und Band 4 des in Kürze erscheinenden Handbuchs der Bildungsökonomik, geben Glomm, Ravikumar und Schiopu (2010) theoretische Einblicke in die Politische Ökonomie der Bildungsfinanzierung.

Autor:

Referenzen

9a Politische Ökonomie und public economics of education
9b Positive und normative Bildungstheorien